Neugeborenenshooting Jaron

Der kleine Jaron hat gleich zwei Seltenheitsrekorde gebrochen. Zum einen war er bei seinem Neugeborenenshooting schon 6 Wochen alt und zum anderen haben seine Eltern ihm selbst ein süßes Outfit ausgesucht und mit zum Termin gebracht. Optimalerweise sollte ein Neugeborenenshooting in den ersten zwei Lebenswochen stattfinden. Jeder, der sich mit dem Thema Babyfotografie schonmal beschäftigt hat, hat dies sicher schonmal gelesen. Die Gründe dafür sind, dass die Babys nach diesen ersten zwei Wochen nicht mehr so tief schlafen und sich nicht mehr so gut posieren lassen und zum anderen besteht die Möglichkeit, dass das Baby Koliken oder Babyakne entwickelt. Die ersten zwei Lebenswochen gelten, als „sicher“ in Bezug auf diese Themen. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Und so wie meine eigene Tochter bereits mit 10 Tagen eine Neugeborenenakne entwickelt hat so hat der süße, kleine Jaron mit seinen 6 Wochen geschlummert als wäre er gerade erst aus Mamas Bauch geschlüpft. Dies soll jetzt keine Empfehlung sein, das Shooting auf die lange Bank zu schieben. Ich will nur sagen, dass es durchaus möglich ist auch nach Ablauf der ersten 14 Tage noch wunderschöne Babyfotos in verschiedenen Posen und mit einem zufriedenen, schlafenden Baby zu machen. Das war jetzt viel Text. Ich hoffe sehr, dass euch die Bilder auch so gut gefallen. Wenn ihr Fragen zu dem Thema habt, schreibt mir gern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.